AGB 2017-06-25T20:43:06+00:00

1. Veröffentlichung

§ 1.1 Wirkungsbereich

Diese AGB gelten für die Veröffentlichung von eingesandten literarischen Werken eines Autors und den dazugehörigen Marketingstrategien und Leistungen des piepmatz Verlages gegenüber dem
Autor.

§ 1.2 Rechte und Pflichten

Der Autor muss die Urheber- und Nutzungsrechte an seinem Werk besitzen. Eine vorherige Veröffentlichung des Werkes ist ausgeschlossen. Der Autor überträgt mit Zustimmung dieser AGB alle Rechte an den piepmatz Verlag.
Das sind insbesondere:
Nutzungs-, Veröffentlichungs-, Vervielfältigungs-, Vermarktungs-, Verbreitungs-, Aufzeichnungs-, Speicherungs-, Übertragungs-, Bearbeitungs-, Verarbeitungs-, Anpassungs-, Katalogaufnahme- und Lizenzvergaberecht.
Die Urheberrechte verbleiben selbstverständlich beim Autor.
Der Verlag behält sich das Recht vor eingesandte Manuskripte ohne Angabe von Gründen abzulehnen. Eingereichte Texte, die sexuellen Mißbrauch an Minderjährigen verherrlichen sowie Texte mit volksverhetzendem oder gewaltverherrlichendem Inhalt werden sofort zur Anzeige gebracht.
Sollte der Autor eine bestimmte Schriftart oder Abbildungen/Fotografien in seinem Buch wünschen und reicht diese selber beim piepmatz Verlag ein, so muss der Autor die Rechte an diesen besitzen. Sollte dies nicht der Fall sein, muss der Autor diese Rechte sofort in seinen Besitz bringen. Für diese Kosten muss der piepmatz Verlag nicht aufkommen. Der Autor erklärt sich mit diesen AGB damit einverstanden; der piepmatz Verlag haftet in diesem Falle nicht.

§ 1.3 Leistungen des Verlages

Der Verlag übernimmt sämtliche Kosten zur Herstellung und zum Vertrieb des Buches, sollte es nicht individuell geregelt sein. Leistungen des Verlags: Lektorat/Korrektorat des Manuskripts, professioneller DTP-Satz, Covergestaltung in Zusammenarbeit mit dem Autor, Autorenshooting für Lesungsplakate, Autorenvita und Pressemitteilungen, Werbematerial für den Autor wie Postkarten und Lesezeichen, Organisieren mind. einer Autorenlesung, Betreiben von Marketing (Flyer, Plakate, Pressemitteilungen, Autorenvita, Verlagsprogramm, Messen), eine Autorenmarge in Höhe von 10% bzw. 50% des Ladenpreises pro verkauftem Buch über den Großhandel, sowie 50% des Ladenpreises pro verkauftem Buch für Vertriebskanal Verlagswebsite/Messe/Lesung, deutschlandweite Veröffentlichung, 10 Referenzexemplare für den Autor.
Die Autorenmarge wird einmal jährlich an den Autor ausbezahlt.
Fotografien für Pressemitteilungen, Lesungsplakate und Autorenvita werden von Verlagsfotografen erstellt um ein einheitliches Bild zu schaffen. Eigene Fotografien der Autoren werden nicht angenommen.
Der Autor hat kein Recht die offene Druckdatei vom piepmatz Verlag zu verlangen. Alle durch die Veröffentlichung entstandenen Werbematerialien, wie Fotografien, Flyer, Postkarten etc. sind Eigentum des piepmatz Verlages und dürfen ohne Zustimmung des Verlages nicht vervielfältigt oder reproduziert werden. Der Autor erhält lediglich die Nutzungsrechte.

§ 1.4 Laufzeit der Veröffentlichung

Mit der Veröffentlichung im piepmatz Verlag bindet sich das Buch des Autors mindestens fünf Kalenderjahre an den Verlag. Erst ab Ablauf dieser Mindestlaufzeit gehen sämtliche Rechte wieder an den Autor über, sollte dieser den Vertrag kündigen. Die Kündigungsfrist beträgt 90 Tage zum Monatsende. Eine außerordentliche Kündigungsfrist besteht nur seitens des Verlags. Eine Kündigung ist nur schriftlich, postalisch und mit Unterschrift im Original gültig.
§ 1.5 Ladenpreis und Buchhandelsrabatte

Den Ladenpreis inklusive der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer bestimmt der piepmatz Verlag. Ebenso legt der Verlag die Buchhandelsrabatte und Konditionen für Handelsbestellungen fest.

§ 1.6 Widerrufsrecht und Autorenbestellungen

Das Vertragsverhältnis beginnt mit der Zustimmung des Autors der AGB und der schriftlichen Annahme des Autorenvertrags des piepmatz Verlages.
Das Widerrufsrecht ist dann nach § 312d, insbesondere § 312d Abs. 4 Nr. 1 sowie § 355 BGB in allen Fällen ausgeschlossen.

Autoren können Autorenexemplare zu einem gesonderten Preis (50% vom Ladenpreis) vom Verlag beziehen und diese selbst vertreiben. Zahlung auf Rechnung ist nur für Verbraucher ab 18 Jahren möglich. Die Lieferadresse, die Hausanschrift und die Rechnungsadresse müssen identisch sein. Der piepmatz Verlag behält sich vor, die Zahlungsweise »Rechnung« für bestimmte Bestellungen nicht zu akzeptieren und den Besteller stattdessen auf andere Zahlungsarten (z.B. Vorkasse) zu verweisen. Der Rechnungsbetrag wird mit Erhalt der Rechnung fällig. Bei Zahlungsverzug seitens des Käufers ist der Verlag berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem jeweils gültigen Diskontsatz der Deutschen Bundesbank zu verlangen. Gerät der Kunde mit der Zahlung einer Rechnung in Verzug, werden sämtliche sonstige Rechnungen sofort fällig. Der piepmatz Verlag behält sich vor, Kunden, die einer vorherigen Zahlungsverpflichtung nicht oder nicht ordentlich nachgekommen sind, nur gegen Vorkasse zu beliefern. Der Kunde kann nur mit solchen Gegenansprüchen aufrechnen, die rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder vom piepmatz Verlag anerkannt sind. Ein Zurückbehaltungsrecht kann der Kunde nur aufgrund von Gegenansprüchen geltend machen, die auf demselben Vertragsverhältnis beruhen und unbestritten oder rechtskräftig festgestellt sind.

§ 1.7 Haftung

Der Autor muss die alleinigen Urheberrechte an seinem Werk besitzen. Werden auf Grund unterlassener Unterrichtung durch die Auftragsausführung Urheberrechte, sowie Rechte Dritter verletzt, haftet der Autor. Mit Zustimmung dieser AGB stellt der Autor den piepmatz Verlag und etwaige Kooperationspartner und Erfüllungsgehilfen des Verlages von Ansprüchen Dritter frei.
Der Autor hat dem Verlag im Falle eines Rechtsstreits anfallende notwendige Rechtsverfolgungs- und Rechtsverteidigungskosten gänzlich zu erstatten. Nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit des Verlages bzw. seiner Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen besteht Haftung beim Verlag.
Sollte der Verlag bzw. einer seiner Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen eine wesentliche Vertragspflicht verletzen, so ist die Haftung auf den typischerweise wirtschaftlich voraussehbaren Schaden begrenzt. Im Streitfall obliegt die Schadensbemessung ausschließlich dem Verlag bzw. externen Gerichtsgutachtern. Die Kosten hierfür werden von Verlag und Autor zu gleicher Hälfte geteilt.
Diese Haftungsausschlüsse und -beschränkungen gelten nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

§ 1.8 Anthologien

Für Anthologieveröffentlichungen gelten die Rechte und Pflichten auf den dafür vorgesehenen Autorenverträgen.

§ 1.9 Schlussbestimmungen

Der Verlag und der Autor sind nicht dazu befugt, Ansprüche aus diesem Schriftsatz abzutreten. Ein Zurückbehaltungsrecht kann der Autor nur aufgrund von Gegenansprüchen geltend machen, die auf demselben Vertragsverhältnis beruhen und unbestritten oder rechtskräftig festgestellt sind.
Änderungen oder Ergänzungen dieser AGB bedürfen der Schriftform. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Nürnberg.

2. Vertrieb

§ 2.1 Allgemeines

Sämtliche gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsbeziehungen mit dem piepmatz Verlag erfolgen ausschließlich auf Grundlage dieser Geschäftsbedingungen. Änderungen dieser Geschäftsbedingungen und die Geltung abweichender Geschäftsbedingungen bedürfen der ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung des Verlages.

§ 2.2 Gewährleistung

Der Kunde, als Verbraucher, ist verpflichtet, die gesamte Lieferung unverzüglich nach Erhalt, zu prüfen. Rügen und Beanstandungen von Mängeln und sonstigen Fehlern, die bei Lieferung offensichtlich erkennbar waren, muss der Kunde innerhalb einer Frist von 7 Tagen schriftlich geltend machen. Andernfalls ist die Geltendmachung des Gewährleistungsanspruchs ausgeschlossen.

§ 2.3 Haftung

Der piepmatz Verlag haftet lediglich für vorsätzliche und grob fahrlässige Pflichtverletzung durch ihn, seine gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen. Für leicht fahrlässige Verletzung einer Hauptleistungspflicht haftet der piepmatz Verlag nur bis zur Höhe des typischen vorhersehbaren Schadens und soweit das positive Interesse verletzt ist. Der typisch vorhersehbare Schaden beträgt maximal das Doppelte des Bestellwertes für den Vertrag, der dem haftungsbegründenden Ereignis zugrunde liegt. Diese Haftungsausschlüsse und -beschränkungen gelten nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

§ 2.4 Zahlungsbedingungen

Zahlung auf Rechnung ist nur für Verbraucher ab 18 Jahren möglich. Der piepmatz Verlag behält sich vor, die Zahlungsweise »Rechnung« für bestimmte Bestellungen nicht zu akzeptieren und den Besteller stattdessen auf andere Zahlungsarten (z.B. Vorkasse) zu verweisen. Der Rechnungsbetrag wird mit Erhalt der Rechnung fällig. Bei Zahlungsverzug seitens des Käufers ist der Verlag berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem jeweils gültigen Diskontsatz der Deutschen Bundesbank zu verlangen. Gerät der Kunde mit der Zahlung einer Rechnung in Verzug, werden sämtliche sonstige Rechnungen sofort fällig. Der piepmatz Verlag behält sich vor, Kunden, die einer vorherigen Zahlungsverpflichtung nicht oder nicht ordentlich nachgekommen sind, nur gegen Vorkasse zu beliefern. Der Kunde kann nur mit solchen Gegenansprüchen aufrechnen, die rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder vom piepmatz Verlag anerkannt sind. Ein Zurückbehaltungsrecht kann der Kunde nur aufgrund von Gegenansprüchen geltend machen, die auf demselben Vertragsverhältnis beruhen und unbestritten oder rechtskräftig festgestellt sind.

§ 2.5 Lieferung

Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung ab Lager an die vom Kunden angegebene Lieferadresse. Angaben über die Lieferfrist sind unverbindlich, soweit nicht ausnahmsweise der Liefertermin verbindlich zugesagt wurde.

§ 2.6 Marketing

Die vom Kunden übermittelten Daten, wie Vorname, Name sowie E-Mail-Adresse darf für interne Marketingzwecke benutzt werden. Diesem kann der Kunde jederzeit widersprechen. Diese Daten werden nicht weitergegeben und ausschließlich für intere Marketingzwecke verwendet.

§ 2.7 Eigentumsvorbehalt

Der piepmatz Verlag behält sich das Eigentum an sämtlichen gelieferten Verlagswerken bei Verträgen mit Verbrauchern bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises, bei Verträgen mit Kunden, die nicht Verbraucher sind, bis zur Erfüllung aller Forderungen aus der Geschäftsverbindung mit diesem Kunden, vor. Alle Preise enthalten die jeweils gültige Mehrwertsteuer.

§ 2.8 Widerrufsbelehrung

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder durch Rücksendung des Buches widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung). Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Wenn die Ware bereits benutzt wurde und Gebrauchsspuren aufweist, kann der Kauf nicht mehr widerrufen werden.
Der Widerruf ist zu richten an:

piepmatz Verlag
Geschäftsführer: Sandra Vogel
Willstraße 7
90429 Nürnberg

eMail: mail|ät|piepmatz-verlag.de

§ 2.9 Rezensionsexemplare

Rezensionsexemplare können beim piepmatz Verlag per E-Mail bestellt werden. Um eine kostenlose Lieferung sicherzustellen, geben Sie den Namen Ihrer/s Zeitung/Zeitschrift/Blogs an. Die Bestellung eines kostenlosen Rezensionsexemplars verpflichtet den Rezensenten, den Verlag durch Zusendung eines entsprechenden Rezensions-Beleges als Textdatei über die erfolgte Rezension zu informieren. Wenn ein solcher Beleg nicht binnen drei Monaten ab Lieferdatum beim Verlag eintrifft, so ist der Verlag berechtigt, den Titel regulär zu berechnen.

3. Sonstiges

§ 3.1 Gerichtsstand und Erfüllungsort

Gerichtsstand und Erfüllungsort für sämtliche Ansprüche aus dem Vertragsverhältnis mit dem piepmatz Verlag ist Nürnberg.

§ 3.2 Haftung externer Links

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernimmt der Verlag keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

§ 3.3 Schlussbestimmungen

Es gilt das materielle Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Bestelldaten des Kunden werden unter Beachtung des Bundesdatenschutzgesetztes gespeichert.

Stand der AGB: 19. Mai 2017

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.