Tag Archives: Frankfurter Buchmesse

piepmatz Verlag auf der Frankfurter Buchmesse Tag 4 und 5 – 13. und 14. Oktober 2012

Der vierte Buchmessentag begann mit einer Podiumsdiskussion über die Vorteile von eBooks vs. dem gedruckten Buch. Mit auf der Bühne saß die bezaubernde Hilke-Gesa Bußmann (@hilkebussmann), die über ihr Weltentaucher-Projekt referierte. Schaut gerne mal rein, es ist empfehlenswert! :)

Noch schnell ein Foto von Comiczeichner Uli Stein gemacht und dann ab zum zweiten Piepfamilientreffen, dann was zu essen suchen. Langos wollte ich, unbedingt! Aber Samstag auf der Frankfurter Buchmesse ist ja nicht zum aushalten – man merkt, dass kein Fachbesuchertag mehr war. Ich stand leider ewig an einem Stand an, um dann gesagt zu bekommen, dass ich mich woanders anstellen sollte. Auf der anderen Seite gibt’s am Samstag die buntesten Vögel, auch Cosplayer genannt, zu sehen – da fiel ich mit meinen pinken Haaren gar nicht mehr auf ;)

Zufällig lief mir dann aber  Bloggerin Lisa (@SLiteraturreise) über den Weg, mit der ich dann an einem anderen Stand Pizza schnabulierte und über kommende piepmatz-Projekte philosophierte.
Extra für Marco (@mahrko) besuchte ich noch Jürgen Domain bei einer Lesung, um für ihn ein Foto zu machen :)

Durch Lisa lernte ich auch endlich Bloggerin Sandra (@xaida_sahanya) kennen, die auch schon LeseBlüten rezensiert hatte.

Die liebe Rebekka Kirsch (@rebekkakirsch) von BuchKarriere (@BuchKarriere) verlieh am späten Samstagnachmittag den BuchKarriere-Award für den besten Verlag als Arbeitgeber. Abgestimmt werden konnte online für Arbeitsbedingungen, Bezahlung, Urlaub, etc.
Drittplatzierter wurde der GU Verlag, auf dem zweiten Platz war der Tulipan Verlag und gewonnen hatte der Thienemann Verlag – herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle von mir! :)

Noch schnell zu Tim Mälzer und ein bisschen beim Kochen zusehen, dann war der Samstag auch schon wieder vorbei.

Am Sonntag hatte der piepmatz Verlag einen eigenen Stand auf der Frankfurter Buchmesse – ist das nicht toll?! :)
Zusammen mit Diana Marossek (@piepvoegelchen) aus dem Schlehdorn Verlag (@schlehdorn_Vlg) betreute ich einen riesigen Stand. Besucht haben mich unter anderem Bettina Lippenberger (@wavedancer74), Uwe Hauck (@bicyclist) und Lisa (@SLiteraturreise).
Es war ein sehr schöner, aber anstrengender Buchmessentag. Die Leute kamen in Scharen, um die schönen LeseBlüten-Bücher anzusehen, durchzublättern und zu kaufen :)

Alles in allem wieder mal eine sehr erfolgreiche, vernetzende, anstrengende, schöne Buchmesse in Frankfurt! Bis nächstes Jahr, ich freu mich! :)

Eure Piepmama <3

{lang: 'de'}

piepmatz Verlag auf der Frankfurter Buchmesse Tag 3 – 12. Oktober 2012

Messefreitag. Immer voller Termine. Uff!
Ich kürze den Bericht mal lieber ab, sonst wird er zu lang :)

Der erste Termin verschlug mich direkt zum obligatorischen #twittagessen, bei dem sich Twitterer zum Essen treffen. Normalerweise gibt es nie etwas zu essen und man ist die ganze Zeit nur am Quatschen. Dieses Mal jedoch sponserten 3 Verlage Brezeln und Kuchen, damit das Treffen, welches auf jeder Buchmesse stattfindet, auch seinen Namen #twittagessen verdiente :)

Auch dieses Mal traf ich wieder viele großartige Buchmenschen, unter anderem Rebekka Kirsch (@rebekkakirsch), Autor Alfred Berger, Verleger Jens Bolm (@jmbverlag), Antiquar Philipp Weinbrenner (@DonBrandy), Verlegerin Doro Martin (@doromartin), Wibke Ladwig (@sinnundverstand), Autor Richard K. Breuer (@dschun), UTB-Mitarbeiterin Heike Schmidt (@heikeschmidt), Autorin E. M. Jungmann (@emju), wasmitbuechern-Gründer Leander Wattig (@leanderwattig), GRIN-Mitarbeiter Tim Maicher (@maicherinho) und Bücherkinder-Mama Stefanie Leo (@buecherkinder).

Als nächstes ging es wieder ans Flyer- und Lesezeichen verteilen in Halle 3.0, in der ich dann Autorin Sibylle Berg über den Weg lief (@sibylleberg), von der ich natürlich gleich ein Foto schoss ;)

Dann schnell zu Piepkind Michael Schwarz (@derautor), mit dem ich mich auch jedes Mal treffe, wenn Buchmesse irgendwo ist :) wir tranken einen Kaffee, bzw. ich einen Tee und plauschten über aktuelle Projekte des Verlags.

Direkt im Anschluss fand das erste Piepfamilientreffen statt, welches ich extra für mich und meine Piepkinder sowie Fans und Interessenten organisiert hatte. Ich habe mich sehr gefreut Stefan Vogeley, Kerstin Jordan (@Lucky47) und Nathalie C. Kutscher kennenzulernen, wie auch Jeanette Holdinghausen, Sonia Lauinger (@buecherbueffet), Verena Kalter, Silke Wiest und Jens Bolm (@jmbverlag) wieder zu sehen :) bei einem “Äppelwoi”, den Autor Michael Schwarz mitbrachte unterhielten wir uns über die LeseBlüten und auch privat durfte ich die Autoren kennenlernen, was ich immer sehr schön finde :)

Auf dem Weg zum allabendlichen Umtrunk noch schnell ein Foto von Autor Sebastian Fitzek (@sebastianfitzek) gemacht –  um dann mit Jens Bolm, Sonia Lauinger, Silke Wiest, Jannis Plastargias (@schmerzwach) und Jeanette Holdinghausen mit Cuba Libre und Caipi auf den erfolgreichen Messetag anzustoßen. Doch für mich war dieser noch lange nicht vorbei ;)

Der von Leander Wattig (@leanderwattig) und Carsten Raimann (@craimann) ins Leben gerufene Virenschleuderpreis 2012 wurde an diesem Abend noch vergeben. Nominiert wurden die besten Marketingkampagnen in der Buchbranche. Gewonnen haben binooki (Kategorie Maßnahme) und Hanser Literaturverlage (Kategorie Strategie). Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle von meiner Seite! :)

Direkt danach ging es auch gleich weiter – zusammen mit Hilke-Gesa Bussmann (@hilkebussmann), Sonia Lauinger, Jannis Plastargias, Sebastian Vogel, Michael Schröder, Christian Wußmann und Jens Bolm ging ich lecker essen bevor die Mitternachsfantasylesung von Hilke-Gesa Bussmann, E. M. Jungmann und Chris P. Rolls losging. Hilke las aus ihrem Fantasy-eBook “Die Legenden der Weltentaucher” – kauft euch das eBook! Es ist toll! <3

Nach der Lesung wollten wir eigentlich noch zur alljährlichen Party der jungen Verlage im Literaturhaus – was wir jedoch sein haben lassen. Stattdessen war ich noch mit Jens Bolm im Restaurant zur goldenen Möwe. Im Bett war ich dann gegen 5 Uhr – weswegen ich mich gleich mit Vorfeld für übermüdete Fotos von Samstag entschuldige :)

Okay, jetzt ist es doch wieder ein langer Bericht geworden – macht nichts, ihr lest ja schließlich gerne ;)

{lang: 'de'}

piepmatz Verlag auf der Frankfurter Buchmesse Tag 2 – 11. Oktober 2012

Der zweite Tag begann ziemlich früh für meine Verhältnisse, wofür ich Tim Maicher (@maicherinho) verfluchte ;) nicht wirklich, denn ich habe mich gefreut mich mit ihm zu treffen. Er stellte mir das Konzept seines Arbeitgebers “GRIN Verlag” vor, welches für den piepmatz Verlag von Vorteil sein könnte. Mal sehen, was bei rum kommt :)

Der nächste Termin führte mich zu meinen Lieblings-LiteraTwo-Menschen Binea und Mr. Rail (@literatwo). Bei einer Kartoffelsuppe besprachen wir das weitere Vorgehen unseres gemeinsamen Oda Schaefer-Projekts, über das ihr euch hier informieren könnt. Oda Schaefer, LeseBlüten Lyrik 2012, LiteraTwo und piepmatz – ein perfektes Team!

Schnell ein Foto von Martin Suter gemacht, bevor er auch schon wieder hinter einer Messestellwand verschwinden konnte. Deshalb leider nur ein Bild im Profil.
Dann gönnte ich mir mal eine kleine Pause und schlenderte ein wenig durch die Messehallen, verteilte Flyer und Lesezeichen für die Bücher des Verlages und werliestwannwo. Plötzlich meldete sich Piepkind Silke Wiest, deren Termin ich gar nicht im Kalender eingetragen hatte … oh weh! Wir konnten uns dennoch treffen, da ich bis 15 Uhr Zeit hatte. Also schmalgten wir ein wenig, suchten eine Veranstaltung, die wir nicht fanden und liefen kurzerhand Bücherbüffet-Veranstalterin Sonia Lauinger über den Weg. Auf diesem stelle ich übrigens von 18. bis 21. Oktober 2012 aus (in Karlsruhe!).

Um 15 Uhr hatte ich ein Autorentreffen mit Piepkind Birgit Gröger. Sie ist Teil der “LeseBlüten Weihnachtszauber 2012″ und ich freute mich, sie endlich mal persönlich kennenzulernen :)
Wir sprachen über ein Kinderbuch-Manuskript von ihr, in dem ein Piepmatz eine Rolle spielt. Mal sehen, wie es damit weitergeht ;)

Das Fotostudio “Gute Aussichten” war auch dieses Jahr wieder mit ihrer Aktion “Book Faces” auf der Frankfurter Buchmesse vertreten. Bisher habe ich es nie geschafft, dorthin zu gehen – aber dieses Jahr! :)
Und welches Wort passt wohl besser zu mir, als eine Verschmelzung zwischen PIEP und DINGENS :)

Nach dem Fotoshooting wollte ich nur schnell ein Foto von Bernhard Hoëcker machen, und traf zufällig am Stand gegenüber Piepkind Jannis Plastargias (@schmerzwach), mit dem ich mir dort einen Sekt genehmigte.

Mit ihm, Hilke und Piepkind Silke Wiest schlürfte ich bei Beltz noch einen Cocktail und dann war der Messetag 2 auch schon wieder vorbei.

Natürlich kamen Hilke und ich auch an diesem Abend nicht früh ins Nest, obwohl wir uns das vorgenommen hatten – immer diese Schnatterenten ;)

{lang: 'de'}

piepmatz Verlag auf der Frankfurter Buchmesse Tag 1 – 10. Oktober 2012

Angereist bin ich wie immer einen Tag vor Beginn der Frankfurter Buchmesse schon. Dort traf ich mich erstmal mit meiner lieben Carla, bei der ich die letzten zwei Jahre übernachtet hatte. Seitdem sind wir sehr gute Freundinnen. Leider wohnt sie seit diesem Jahr nicht mehr in Frankfurt, weswegen ich bei meiner lieben Autorin Hilke übernachte :)
Nachdem ich mit Carla den weltgrößten Kartoffelknödel gegessen hatte, kam ich endlich bei Hilke (@HilkeBussmann) an, die schon mit selbstgemachter Pizza auf mich wartete :)
Noch ein bisschen schmalken und ein Glas Wein und dann ging es schon ins Bett. Am nächsten Tag fuhren wir gemeinsam zur Buchmesse. Nachdem ich Angst hatte, dass dieses Jahr das Wetter nicht so gut sein könnte, freute ich mich sehr über den Sonnenschein, der dort schon auf mich wartete :)

Mein erster Termin führte mich zu Bloggerin Christina Mettge (@pudelmuetze_LB), die dieses Jahr das allererste Mal auf der Buchmesse in Frankfurt war. Ich glaub es hat ihr ganz gut gefallen. Mal sehen, was sie am Freitag sagt, wenn sie wieder heimfährt ;)

Direkt danach traf ich mich mit Michaela Albrecht (@woerterfall), die ein Buch geschrieben hatte und meinen Rat benötigte, es an Verlage zu bringen.

Als wir gerade dabei waren, den Humor von Menschen zu erörtern, stieß Cat Crawfield (@sweet_Dhampir) zu uns, mit der ich dann auf die Suche nach Arnold Schwarzenegger ging. Leider fand ich das ARD-Forum erst, als er schon weg war :(

Also auf zu Sascha Lobo (@saschalobo), den ich ja schon oft gesehen hatte, von dem ich aber unbedingt nochmal ein Foto sammeln wollte ;)

Stefan Marquard sah ich dann eigentlich eher zufällig, als ich auf dem Weg zur Twittwoch war. Er stellte eine tolle neue Smartphone-Koch-App vor. Ich bekam eine Karte für einen kostenlosen Download in die Hand gedrückt. Werde ich später mal austesten. Was er so über die App erzählte, war auf jeden Fall sehr interessant :)

Auf der “Twittwoch – Unterwegs in Digitalien” traf ich dann die ganze Buchmessen-Rasselbande an. Organisiert und moderiert wurde das ganze von Wibke Ladwig (@sinnundverstand), die mich mit ihrem roten Pünktchenkleid sehr neidisch machte. Wibkes Kommentar dazu:”Als ich das gekauft habe, musste ich an dich denken!” Awwww <3
Auch Heike Schmidt (@Heikeschmidt) glänzte wieder mit ihrem wunderschönen Kleid und den schicken hohen High-Heels, von denen ich leider kein Foto habe.
Der erste Vortrag wurde von Doro Martin (@doromartin) eröffnet. Leider musste ich dann weg, da Arnold Schwarzenegger nochmal kam, den ich dieses Mal nicht verpassen wollte. Nach einer halben Stunde dichtem Gedränge konnte ich dann auch tatsächlich ein (wenn auch schlechtes) Foto erhaschen. Ganz ehrlich: Wäre er mal kurz aufgestanden, hätten alle Drängler ihr Foto machen können und wären wieder gegangen. Stattdessen standen hunderte Menschen dicht gedrängt, die Security war genervt, alle meckerten und drängelten …

Zurück bei der Twittwoch traf ich noch Tim Maicher (@maicherinho) und Emily Bold (@emily_bold). Hilke traf sich dann noch mit ihren Literaturfreunden Claudia und Ramona, die sie bei ihrem tollen neuen Projekt “Die Legenden der Weltentaucher” unterstützen.
Hilke ist für dieses Projekt sogar beim Virenschleuderpreis nominiert. Ich drücke ihr ganz feste die Flügelchen, denn der Preis wird am Freitag verliehen.

Noch ein kurzer Umtrunk in Halle 3.0 und dann brachen Hilke und ich auf ins Frankfurter Schlemmerleben. Ein Lokal namens “Die Kuh, die lacht” war unser Ziel und die Burger sowie der Apfelwein dort sehr lecker :)

Das war’s auch eigentlich schon – mal sehen was der zweite Tag bringt :)
Wir sehen uns morgen, Tweeties! :)

Eure Piepmama

{lang: 'de'}

Der piepmatz Verlag auf der Frankfurter Buchmesse vom 10. bis 14. Oktober 2012

Auch dieses Jahr bin ich natürlich wieder auf der Frankfurter Buchmesse unterwegs. Leider habe ich keinen Stand, aber man kann mich mit viel Glück  oder nach Absprache auch so treffen :) Ihr könnt entweder auf eines von zwei Piepfamilientreffen kommen oder mich persönlich unter vier Augen daten – für Letzteres schreibt mir einfach eine eMail :)

Da ich mittlerweile zahlreiche Autoren meine Piepkinder nennen kann, habe ich beschlossen zwei Piepfamilientreffen auf der Frankfurter Buchmesse zu veranstalten. Natürlich sind auch Nicht-Piepkinder herzlichen willkommen, die sich für den piepmatz Verlag interessieren :)

Da ich keinen Stand habe, werden wir uns zwischen Halle 3.0 und Halle 4.0 draußen treffen. Den genauen Treffpunkt seht ihr auf dem Bild rechts :)

Die beiden Piepfamilientreffen sind am:

1) Freitag, den 12.10.12 von 15:00 bis 16:00 Uhr (bei Facebook zusagen)
2) Samstag, den 13.10.12 von 15:00 bis 16:00 Uhr (bei Facebook zusagen)

Ich würde mich sehr freuen, euch an einem der beiden Tage persönlichen kennenzulernen, wiederzusehen, zu herzen, zu hachen, zu sprechen und natürlich zu dingsen! :)

Eure Piepmama ♥

{lang: 'de'}

Piepmatz Verlag auf der Buchmesse Frankfurt 2011 – Tag 4 (Samstag, 15.10.2011)

Tag 4 der Buchmesse begann mit einem Twittagessen, welches leider irgendwie nicht stattfand. Autorin EM Jungmann (@emju) wartete genauso am Treffpunkt, weswegen ich dann mit ihr ein kleinen Twittagessen veranstaltete ;-)

Danach wollte ich eigentlich zur Lesung von LeseBlüten-Autor Jannis Plastargias (@schmerzwach). Leider quälte ich mich durch die Menschenmenge, da die Messe ja am Wochenende für alle Besucher geöffnet hat, sodass ich leider zu spät kam. Ich verteilte noch ein wenig Werbung von Piepmatz und werliestwannwo in Form von Postkarten und Lesezeichen und traf mich daraufhin mit Sonia Lauinger vom Bücherbuffet und “Der Kleine Buch Verlag”. Wahrscheinlich wird piepmatz auch auf dem Bücherbuffet ausstellen. Mehr dazu gibt es dann später. Wir haben uns super unterhalten und auch über Grafik und Kochbücher geredet. Leider ging die Stunde viel zu schnell vorbei und ich musste wieder los.

Der folgende Termin war für mich auch sehr wichtig: es handelte sich um ein Treffen mit meinen LeseBlüten-Autorinnen Silke Wiest, Manuela Inusa und Jeanette Holdinghausen. Die Piepmama sieht zum ersten Mal ihre Piepkinder! :-) das hat mich sehr gefreut! Nach schönen Gesprächen über Privates sowie die bald erscheinende Weihnachtsanthologie verabschiedeten sich meine Piepkinder leider wieder. Mit Manuela Inusa hatte ich eigentlich nochmal einen seperaten Termin am nächsten Tag ausgemacht, den wir gleich mal vorzogen, da dies mein einziger gewesen wäre und ich sowieso keine Muße mehr hatte am Sonntag zur Messe zu gehen, sodass wir noch ein Stündchen über piepmatz, andere Kleinverlage, die “bösen” Druckkostenzuschussverlage sowie das harte Geschäft einer Verlegerin diskutierten.

Gegen 17 Uhr schließlich schleifte ich sie mit zum Stand von UTB, denn dort gab es natürlich wieder Sekt ;-) Jan (@janhillgaertner) war leider nicht mehr da, dafür traf ich Heike Schmidt (@heikeschmidt), Hilke Bussmann (@hilkebussmann) und Rebekka Kirsch (@RebekkaKirsch). Danach noch schnell zu BookRix und ein Verabschiedungsbierchen mit Tim (@maicherinho) getrunken. Und dann war der Samstag auch schon wieder vorbei.

Fazit: Ich werde alle Leute sehr vermissen. Die Buchmenschen unter sich sind eben wie eine kleine Familie :-) also dann, wir sehen uns hoffentlich in Leipzig wieder :-) oder spätestens in Frankfurt 2012! :-)

Alle Fotos der Buchmesse findet ihr hier.

{lang: 'de'}

Piepmatz Verlag auf der Buchmesse Frankfurt 2011 – Tag 3 (Freitag, 14.10.2011)

Tag 3 der Messe begann mit einem – wie immer – Twittagessen ;-) Dieses Twittagessen hätte man mal wieder “Würstchenbudenflashmob” nennen können, da wir bestimmt über 50 Menschen auf einem Haufen waren. Getroffen habe ich viele liebe Menschen aus Twitteria, über die ich mich alle gefreut habe :-)

Mit dabei: Heike Schmidt (@heikeschmidt) von UTB, Tim Maicher (@maicherinho) von BookRix, Wibke Ladwig (@sinnundverstand) von Sinn und Verstand, Antiquar Philipp Weinbrenner (@donbrandy), Autorin Regina Neumann (@marypoppins2608), Autor Michael Schröder, Doro Martin (@doromartin) vom Das Wilde Dutzend Verlag, Peter Hellinger (@peterhellinger) vom Art & Words Verlag, Autor Arndt Stroscher (@MrRail_BlogLB), Autorin Bianca Raum (@Binea_BlogLB), Stefanie Leo (@Buecherkinder) von Bücherkinder, Daniela Skrzypczak (@demipress) von Demipress uvm.!

Danach lief ich mit Tim zum BookRix-Stand (@bookrix), um einen Glückskeks abzustauben ;) kurz darauf klapperte ich Halle 3 ab auf der Suche nach bekannten Gesichtern. Ich wurde auch schnell fündig, als ich am Stories&Friends-Stand Frau Karen Grol-Langner traf. Ein toller Verlag übrigens, der Bücher für alle Sinne herstellt, sei es zum Thema Schokolade, Whisky oder Kaffee! Am selben Stand lernte ich dann Frau Claudia Gliemann vom Monterosa-Verlag kennen. Ein kleiner Verlag, der Kinderbücher verlegt. Sehr schönes Design – ich war begeistert! Sie nahm mich dann noch mit zu Sonia Lauinger vom Bücherbuffet. Danach besuchte ich Jan Hillgärtner (@janhillgaertner) am Stand von UTB. Wir redeten über werliestwannwo, da er auch ein Lesungsagent ist und über beide Verlage.

Dann schließlich traf ich mich mit Autorin Silke Wiest neben Halle 3.0 in der Sonne. Auf dieses Treffen freute ich mich sehr, denn Silke ist schließlich Namensgeberin für “Piepmama” :-)
Silke hat schon an vielen “LeseBlüten”-Anthologien teilgenommen und erzählte mir von weiteren Geschichten, die sie in Planung hatte. Auch redeten wir viel über Walt Disney – wir sind ja beide große Fans ;-) Leider verging die Stunde ziemlich schnell, aber wir sehen uns ja Samstag nochmal zusammen mit Jeanette Holdinghausen und Manuela Inusa :-)

Nun kam ein Treffen – oder auch Nicht-Treffen, das mich sehr ärgerte. Eine Stunde lang wartete ich auf eine Lektorin, die mir zwischendurch per Facebook-Nachrichten immer wieder versicherte, dass sie auf dem Weg sei und sich eigentlich nur einen Stockwerk höher befinde. Nach einer Stunde war es mir zu bunt und ich ging zum Stand von UTB, dort gab es nämlich mal wieder einen Umtrunk in Form von Sekt ;-) Hier traf sich auch wieder die ganze Twittergemeinde vom Mittag und gemeinsam liefen wir dann zum Hot Spot in Halle 6.1, da hier Carsten Raimann (@craimann) und Leander Wattig (@leanderwattig) den Virenschleuderpreis einleiteten.

Schließlich fuhr ich mit Doro Martin und noch ein paar anderen in die Innenstadt zum Essen. Wir kehrten im Restaurant “Luftikus” ein, welches viele leckere Hausmannskost wie Schnitzel, Pommes, Spätzle, Würstchen usw. bot. Nach einem richtig leckeren und vorallem günstigen Essen fuhren wir Richtung “Sinkkasten”. Hier fand die Party der jungen Verlage statt. Hier trafen wir auch einige Leute vom Abend wieder. Leider gefiel uns die Musik nicht, es war laut, dunkel, stickig, voll … sodass ich, Hilke Bussmann und Michael Schröder nach einer Stunde wieder nach Hause gingen.

Ein dennoch sehr erfolgreicher 3. Buchmessentag! Mal sehen, was Tag 4 so bringt – nun öffnen die Pforten für alle Besucher, ich bin gespannt :-)

Alle Fotos der Buchmesse findet ihr hier.

{lang: 'de'}

Piepmatz Verlag auf der Buchmesse Frankfurt 2011 – Tag 2 (Donnerstag, 13.10.2011)

Der zweite Buchmessentag begann mit einem Twittagessen um 12:00 Uhr. Leider kam ich viel zu spät, sodass niemand mehr da war, als ich eintrudelte. Ich war an diesem Tag sehr überrascht so viele Menschen auf der Buchmesse zu sehen. Ich hatte das Gefühl, als sei Samstag oder Sonntag – eben ein Tag, an dem die Messe für alle Besucher geöffnet war. Mittwoch bis Freitag ist die Messe nur für Fachbesucher geöffnet, aber seltsamerweise waren es viel zu viele Menschen, die nicht nach Fachbesucher aussahen – aber wer weiß, ich sehe auch nicht so aus ;-) habe eben auch keine Lust 5 Tage im Hosenanzug durch die Gegend zu laufen :-)

Zuerst traf ich Sandra Schramm (@read_beyourself) zufällig. Wir schnackten ein wenig über dies und das, dann trennten sich unsere Wege schon wieder, da ich zu einem Termin und sie an ihren Stand musste. Ein Foto habe ich leider vergessen zu knipsen.

Beim Wörthersee Verlag war ich dann mit Michael Hammerer verabredet. Er ist auch Mitglied bei den Jungen Verlagsmenschen (JVM). Für diese habe ich übrigens einen Flyer gestaltet (hält Michael in der Hand). Es geht um einen Autorenwettbewerb der Jungen Verlagsmenschen. Dieser findet heute Abend um 18:30 Uhr statt. Hier geht’s zu den Veranstaltungsinfos.

Da ich werliestwannwos Lesungsagentin Doreen Kühne beim Twittagessen verpasst hatte, traf ich mich direkt nach Michael mit ihr. Wir sprachen über werliestwannwo, den Verlag, die Lesungsagenten, dies und das. Achja, sie ist momentan noch auf der Suche nach einem Job im Literaturbereich in Nürnberg oder von zu Hause aus. Wer etwas weiß, melde sich bitte bei mir. Doreen ist sehr zuverlässig, fleißig, engagiert und freundlich! Sie arbeitet seit knapp einem Jahr als ehrenamtliche Lesungsagentin bei mir bei werliestwannwo mit und ist eine der wenigen, auf die ich mich immer verlassen kann!

Doreen musste dann auch schon wieder weiter, da sie noch am selben Tag nach Hause fuhr. Ich schlenderte mit Hilke durch das neue “Open Space”, ein ziemlich hässliches Ding in der Mitte des Außenbereichs zwischen Halle 3 und 4, in dem sich die Antiquariatsmesse und viele viele Autos befanden. Was auch immer die da machen ;-) Das coolste aber war eine Twitter-Maschine, die aus einer Menge Druckern bestand, die an der Decke hingen. In Echtzeit wurden dann Tweets gedruckt, die den Hashtag #fbm11 (für Frankfurter Buchmesse 2011) enthielten – zumindest dachte ich das anfangs. Am Ende waren es eher so Hashtags wie “(sad)” oder “(happy)”. Auf jeden Fall eine tolle Idee! :-)

Daraufhin hatte ich noch einen Termin mit einer Autorin, die leider nicht erschien – oder wir haben uns irgendwie verpasst :-(

Danach holte mich Carla von der Messe ab und wir schlenderten noch gemütlich durch Frankfurt und nahmen uns Zeit füreinander. Ihre Prüfung war ja nun vorbei und sie hatte Zeit. Übrigens habt ihr sehr gut eure Flügelchen gedrückt. Sie bestand mit einer 1-! :-)

Und nun: Auf zum Messetag 3! :-)

Alle Fotos der Buchmesse findet ihr hier.

{lang: 'de'}

Piepmatz Verlag auf der Buchmesse Frankfurt 2011 – Tag 1 (Mittwoch, 12.10.2011)

Zuerst einmal möchte ich mich herzlich bei Carla bedanken, die mich für die 5 Messetage bei sich aufnimmt :) Sie stellt mir ein Dach über dem Kopf, ein warmes Bett, leckeres Frühstück mit Tee und ihre freundliche Art zur Verfügung, wofür ich mich hiermit herzlich bedanken möchte. Ihr solltet wissen, dass Carla zur Zeit für ihre Prüfung lernt, weshalb sie sehr wenig Zeit hat und sich echt reinhängen muss. Dennoch nimmt sie sich die Zeit mir zuzuhören, wenn ich ihr meine Messeberichte vortrage etc.! Sie hat übrigens heute um 10:00 Uhr Prüfung. Bitte drückt ihr alle ganz doll die Flügelchen, liebe Piepkinder! :)

So, zur Messe:
Am Vorabend vor Messebeginn fand in der Messehalle eine Eröffnungsfeier statt, die wir via Twitter liebevoll #vorabendmesseumtrunkdings nannten. Viele Menschen luden mich ein, doch ich hatte das dumme Gefühl, gar nicht rein zu dürfen, da ich schließlich eine Fachbesucherkarte von Mittwoch bis Sonntag hatte und eben kein Aussteller war. Also beschloss ich dort nicht hinzugehen und mich gegen später mit Autorin Hilke Gesa Bußmann (@HilkeBussmann) und c’t-Mitarbeiter Johannes Haupt (@lesen_net) auf einen Cocktail zu treffen. Später stieß dann auch noch Carla dazu, die bis spät abends in der Unibibliothek lernte. Ein sehr schöner Abend! :-)

Am nächsten Morgen ließ ich mir erstmal gut Zeit und frühstückte erstmal gemütlich, während ich noch eMails abarbeitete und wichtige Arbeit erledigte. Gegen 12 Uhr begab ich mich zur Messe, dort fand das erste Twittagessen dieser Woche statt. Getroffen habe ich dort viele tolle Menschen, wie z.B. Hilke Gesa Bußmann (@HilkeBussmann), Wibke Ladwig (@sinnundverstand), Stefanie Leo (@Buecherkinder), Tim Maicher (@maicherinho) usw.

Daraufhin schloss ich mich Hilke an, die zum Deutschen Börsenverein wollte. Dort fand ein Vortrag zum Thema “Self-Publishing für Autoren” statt. Leider war es wie es schon so oft war: Die Vorträge versprechen viel, doch dann schweifen die Talkgäste vom Thema ab und präsentieren ihre eigene Firma. Mit dabei waren epidu, neobooks und dtv. Meines Erachtens keine Tipps zur Selbstvermarktung, sondern eher ein Hin und Her von “Wir sind besser!”.

Mein nächster Termin war mit Autor Ernst Michael Schwarz (@derautor), der auch schon an mehrerer meiner Anthologien “LeseBlüten” teilgenommen hat. Wir planen zusammen eine Benefizveranstaltung mit Lesung und musikalischer Untermalung im Alamannenmuseum Ellwangen (@alamannenmuseum). Dazu aber wann anders mehr.

Ebenso freudig erwartete ich das Treffen mit Marion Schwehr (@marionschwehr), mit der ich am Projekt “Universalcode – Journalismus im digitalen Zeitalter” arbeitete. Marion betreibt den Verlag euryclia, für den ich das Buch setzen durfte. Lange arbeiteten wir schon daran und vor 2 Tagen konnten wir es endlich fertig stellen und in Druck geben :-)
Wir  feierten den Abschluss des Projektes dann noch mit einem Essen im Restaurant “Piazza”. Dann fuhr Marion auch schon wieder nach Hause.

Mit Hilke klapperte ich dann noch diverse Stände ab, an denen es Cocktails und Sekt gab und beendete den Tag mit Leander Wattig (@leanderwattig) und vielen weiteren Buch- und Medienmenschen in einem Restaurant in der Innenstadt Frankfurts.
Ein wirklich schöner erster Tag auf der Buchmesse in Frankfurt! Nun geht es gleich weiter, ich habe noch sehr viele Termine, die auf mich warten. Auf los geht’s los :-)

Alle Fotos der Buchmesse findet ihr hier.

{lang: 'de'}

Der Piepmatz Verlag auf der Frankfurter Buchmesse 2011

Liebe Piepkinder!
Wie viele von euch schon mitbekommen haben, bin ich diese Woche auf der Frankfurter Buchmesse und kann somit erstmal keine Mails vom 12.-17.10. beantworten – außer es geht um ein Treffen auf der Buchmesse. Das mal vorweg. Achja, Bestellungen werden in dieser Zeit auch nicht bearbeitet.

Dann gibt es natürlich wieder einen Blog zur Buchmesse. Diesen werdet ihr dieses Jahr hier auf der Startseite finden. Ich werde versuchen abends meine Eindrücke zu posten. Seid mir nicht böse, wenn es sich mal um einen oder zwei Tage verschiebt ;-)

Ansonsten gibt es zwischendurch auch Eindrücke auf der Facebook-Fanseite :-)

Ich freue mich sehr, denn ich werde ein paar meiner Autoren – auch Piepkinder genannt – kennenlernen :-) Auf los geht’s los!

Eure Piepmama
Sandra

{lang: 'de'}