Verlagsinterview zum 10-jährigen Jubiläum

10 Jahre: Wenn das kein Grund zum Feiern ist!

piepmatz Verlag, Biber & Butzemann und die Edition Wannenbuch haben 2020 dieses Jubiläum im Kalender stehen. Anlass, um gemeinsam schöne Bücher zu verlosen. Und um einen kleinen Einblick ins Verlagsleben zu werfen. 10 Fragen – 10 Antworten der VerlegerInnen Sandra Vogel (piepmatz Verlag), Steffi Bieber-Geske (Biber & Butzemann) und Jens Korch (Edition Wannenbuch).

1. Dein erstes Verlagsjahr war …

Sandra Vogel: … aufregend! Ich war gerade einmal 23 und habe meinen Brotjob ohne viele Rücklagen geschmissen, um einen Verlag zu gründen.
Steffi Bieber-Geske: … noch recht entspannt. Zunächst ging es ja nur um ein Buch. Ich ahnte nicht, was daraus in den nächsten zehn Jahren werden würde.
Jens Korch: … wie ein Sprung ins kalte Wasser. Außer der Idee “wir machen Wannenbücher” hatten wir damals eigentlich keine Ahnung, wie das Buchmachen so funktioniert.

2. Warum musste es unbedingt ein Verlag sein?

Sandra: Ursprünglich wollte ich mich als Grafik-Designerin selbstständig machen und den Verlag meiner Großeltern übernehmen. Letzteres hat leider nicht geklappt, da unsere Vorstellungen, einen Verlag zu führen, zu weit auseinander gingen. Aber da ich schon alles vorbereitet hatte, habe ich einfach meinen eigenen Verlag gegründet 🙂
Steffi: Eigentlich wollte ich nur ein Kinderbuch über die Insel Rügen veröffentlichen, weil es so etwas noch nicht gab. Weil das so gut ankam, habe ich einfach immer weitergemacht und mich schnell vom Eigenverlag zu einem “richtigen” Verlag entwickelt.
Jens: Die Idee war zuerst da: Lesen in der Badewanne! Dass es dafür einen Verlag benötigt als Konstrukt hinter der Idee, der sich um Herstellung, Vertrieb, Marketing etc kümmert, wurde erst mittendrin so richtig bewusst.

3. Was gibt es nur bei dir im Verlag?

Sandra: Die LeseBlüten-Reihe – eine Anthologiesammung zu verschiedenen Themen.
Steffi: Ferienabenteuergeschichten für Kinder und Jugendliche – für viele tolle Regionen in ganz Deutschland und darüber hinaus.
Jens: Badewannenbücher für Erwachsene! Was viele nur als Babybücher für die Kleinsten kennen, machen wir eben für die “Großen”: Kurzgeschichten, ganz wasserfest.

4. Welches Buch ist dein Renner?

Sandra: “Ein kleiner Metal-Guide” von Alistration, ein witziges Comicbuch, das den Leser in die Welt des Heavy Metal eintauchen lässt.
Steffi: Nie das, von dem man es erwartet. In diesem Jahr sind unsere neuen Ferienabenteuer über den Teutoburger Wald und das Ruhrgebiet am meisten durchgestartet – obwohl wir viele neue Nord- und Ostseetitel im Programm haben.
Jens: “Buddhas baden besser – Entspannungsübungen für die Wanne” von Dirk M. Schumacher – wir haben damit den Nonbook-Publikumspreis der Frankfurter Buchmesse gewonnen und der Titel ist seitdem unser Hit im Sortiment. Dicht gefolgt übrigens vom Krimi “Friedhof der Badeenten”.

5. Dein Wunsch-Autor (ohne Rücksicht aufs Honorar) wäre:

Sandra: Michael Ende
Steffi: Erich Kästner. Okay, da muss ich nicht nur das Honorar ignorieren. Dann Frauke Angel. Und ich bin sicher, sie wird mir diesen Wunsch eines schönen Tages erfüllen. 😉
Jens: Loriot! (Okay, Loriot lebt nicht mehr. Sein Sketch “Herren im Bad” wäre perfekt als Wannenbuch geeignet)

6. Dein nächstes Buchprojekt:

Sandra: Bisher steht keins an, da ich bald in Elternzeit gehe und dem Verlag eine kleine verlegerische Pause gönne 🙂
Steffi: Ich bereite gerade 18 Neuerscheinungen und Neuauflagen vor, die im Mai 2021 erscheinen sollen. Es sind ganz neue Regionen dabei, wie die Pfalz, die Oberlausitz, das Oldenburger Land, Mittelhessen, Sylt, der Rhein, Schwaben, die Vulkaneifel, die Rhön – aber auch Römö und Paris.
Jens: Drei neue Krimis erscheinen im Frühjahr, einer spielt in Wien, einer in Heidelberg, der dritte in der Badewanne. Und wir feilen aktuell an unserem ersten Hörbuch – auch das übrigens für Unterhaltung in der Badewanne gedacht.

7. Was würdest du heute anders machen?

Sandra: Ich würde mich vorher viel genauer übers Selbstständigmachen informieren, um Fettnäpfchen zu vermeiden. Das ist auch der Grund, wieso ich Menschen, die sich selbstständig machen wollen, gerne mein ganzes Wissen mit auf den Weg gebe 🙂
Steffi: Ich würde gleich den Mut aufbringen, hochwertige, klimaneutral gedruckte Hardcoverbücher zu machen und vernünftig kalkulieren. Und ich würde die Cover der ersten Bücher heute anders gestalten.
Jens: Vieles gewiss ähnlich, heute aber mit mehr Selbstbewusstsein für die eigene Arbeit im Rücken. Auch wenn manche Ideen nicht funktioniert haben, war es doch immer wichtig, alles mal selbst auszuprobieren. Trial and error quasi.

8. Was würdest du genauso wieder machen?

Sandra: Persönlich statt anonym auftreten. Dadurch hat sich eine kleine Piepfamilie gebildet, die mir sehr am Herzen liegt und für die ich unendlich dankbar bin! <3
Steffi: Mich mit lieben Kolleg*innen zu vernetzen und auf gegenseitige Unterstützung zu setzen. Mir von der Familie helfen zu lassen und mit Freunden zu arbeiten. Bei Bloggeranfragen nach Rezensionsexemplaren fast immer Ja zu sagen.
Jens: Dem Verlag eine ganz persönliche Note zu geben – und mit Lesern, Händlern, Autoren, Journalisten, anderen Verlegern den Kontakt ganz nah zu halten. Wir sind kein anonymer Großverlag, das wissen unsere Leser zu schätzen.

9. Wo gibt es deine Bücher zu kaufen – außer im Buchladen?

Sandra: Beim großen A und auf meiner Website im Onlineshop.
Steffi: In allen Online-Buchhandlungen, in Museumsshops und Touristinformationen, sowie seit dem Sommer auch in meinem eigenen Shop.
Jens: In vielen Geschenkeläden, in Seifenshops, auf den Aida-Kreuzfahrtschiffen, bei uns im Shop, auf Messen und Märkten.

10. Wo wird dein Verlag in 10 Jahren stehen?

Sandra: Ich sehe den Verlag in 10 Jahren als Familienbetrieb, das wäre wundervoll 🙂
Steffi: 2030 werden wir Bücher zu jedem Familienreiseziel in Deutschland haben – und auch einige Bücher zu Europa. Und jede Familie wird, bevor sie in den Urlaub fährt, das passende Kinderbuch bei uns bestellen. 😉
Jens: Mit vielen schönen neuen Ideen, die das Baden noch schöner machen, gehen wir ins nächste Verlagsjahrzehnt.

Von |2020-11-29T19:53:27+00:00November 29th, 2020|Allgemein|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Schließen