Änderungen im piepmatz Verlag

Liebe Piepkinder, Autoren und Käufer,
ich möchte euch heute berichten, was sich im Verlag geändert hat. Ich habe in den letzten Monaten neue Ziele in meinem Leben verfolgt und nun steht es fest: ich werde Design studieren gehen. Ich wollte das schon lange machen und nun hat es sich ergeben, dass es für mich möglich geworden ist :)
Keine Angst, den Verlag wird es weiterhin geben, aber vorerst nur noch ohne neue Veröffentlichungen. Vorerst. Denn drei Bücher sind noch in der Mache – und sie werden auch noch erscheinen. Ansonsten möchte ich mich erst einmal auf mein Studium konzentrieren und mich lediglich um den Buchverkauf bei Piepmatz kümmern. Bestellen könnt ihr also dennoch weiterhin fleißig ;)

Piep piep, eure studierende Piepmama :) <3

{lang: 'de'}

Am Sonntag ist Muttertag! Lieber ein Buch schenken …

… statt Blumen und Pralinen!

Da ist die Anthologie “LeseBlüten Muttertag” genau das richtige Geschenk für die liebe Mama. Mehrere Autoren haben sich Gedanken gemacht zum Thema Muttertag. Herausgekommen ist ein Buch mit einzigartigen Geschichten und Gedichten über Mütter, für Mütter und von Müttern.

Mehr Infos zum Buch gibt’s hier.

{lang: 'de'}

Lesungen, Knabbereien und Gezwitscher auf der Leipziger Buchmesse 2013 (Halle 4, Stand A102)

Dieses Jahr kann der piepmatz Verlag nach beinahe 3-jährigem Bestehen nun endlich verkünden: Wir haben einen Messestand auf der Leipziger Buchmesse! :)

Und wo? Na hier: Halle 4, Stand A102

Noch nicht ganz allein – wir teilen ihn uns mit den beiden befreundeten Verlegern Jens Bolm vom JMB Verlag und Sonia Lauinger von Der kleine Buch Verlag. Anwesend werden wir die gesamte Messedauer sein (14.03.2013 – 17.03.2013, täglich 10-18 Uhr).

Piepkind Hilke-Gesa Bußmann wird täglich ihre Kurzgeschichte “Flashback” aus der Anthologie “LeseBlüten Ruf der Freiheit 2012″ vorlesen. Dazu gibt es Sekt und Knabbereien :)

Die Vorlesezeiten sind:
Donnerstag, 14.03.2013 um 16 Uhr
Freitag, 15.03.2013 um 16 Uhr
Samstag, 16.03.2013 um 16 Uhr
Sonntag, 17.03.2013 um 15 Uhr

Über Besuch am Stand außerhalb der Lesezeiten freue ich mich natürlich auch sehr – seien es neue Buchgesichter, altbekannte Piepkinder oder aber Autoren, die ich bisher nur aus dem Internet kenne :) flattert einfach vorbei und zwitschert ein bisschen mit der Piepmama und der Illustratorin Katja Rinckleb, die schon die Bücher “Goliath – Der Rettungshund” sowie “Sternenstaub – 4 Geschichten zum Advent” illustrierte und gerade an einem neuen spannenden Kinderbuchprojekt sitzt.

Hier geht’s zur Facebook-Veranstaltung.

Wir sehen uns! :)

{lang: 'de'}

[Lesungsbericht:] 14. Oktober 2012 in Netphen – Jeanette Holdinghausen liest aus verschiedenen LeseBlüten-Bänden

Lesungsbericht vom 14. Oktober 2012 im Café Couleur in Netphen

Im bunten Rahmen und voll besetzten Café Couleur in Netphen fand am 14. Oktober 2012 eine Lesung aus den verschiedenen LeseBlüten-Bänden des piepmatz Verlages mit Jeanette Holdinghausen statt. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von Alyssa Kogler, die mit ihren Songs eine harmonische Stimmung verbreitete. Die Kunstschule Netphen war mit ihren Bildern vertreten, ebenso zeigte der Metallformer Manfred Immel seine Metallskulpturen und Heidi Breidenstein ihren einzigartigen Schmuck aus Silberbesteck. Die Veranstaltung hatte kaum begonnen und schon waren alle Sitzplätze besetzt. Viele Menschen, die ein wenig später kamen, mussten sogar für Kaffee und Kuchen anstehen. Das Interesse am Café Couleur war sehr groß, wobei die Kunst, die eigentlich im Vordergrund stand, ein wenig in der Menschenmasse unterging. Ein großes Lob gilt den freiwilligen Helfern, denn ohne sie wäre es nicht möglich gewesen, dass sich die verschiedenen Künstler daran beteiligen konnten.
Zwischen den musikalischen Stücken konnte ich immer wieder kurze Geschichten vorlesen. Spontan habe ich mein neues Gedicht “Sternenkind”, welches in den “LeseBlüten Lyrik 2012″ vertreten sein wird, den Gästen vortragen können. Dies war für mich eine besondere Ehre, denn das Gedicht habe ich meiner Tochter gewidmet, die ebenso anwesend war.
Viele überraschende Fragen folgten im Anschluss, die ich gerne beantwortet habe. Eine davon war: “Haben Sie Sozialpädagogik studiert?” Meine Antwort: “Nein. Das Leben hat mich zu der Frau gemacht, die ich heute bin. Und das möchte ich einfach gerne weitergeben. Auf meine eigene Art, mit Geschichten und Gedanken, wie ich denke und fühle. Mir ist es wichtig, ein kleiner Lichtstrahl für die Menschen zu sein.”

Jeanette Holdinghausen (Autorin im piepmatz Verlag)

{lang: 'de'}

07. Dezember 2012 in Berlin – Ernst Michael Schwarz liest aus ‘LeseBlüten Weihnachtszauber 2011′ (Lesung)

Wenn Herzenswünsche in Erfüllung gehen, Kinderaugen leuchten, Familien zusammentreffen, Bäume funkeln und ein köstlicher Gänsebraten auf dem Tisch steht, dann ist sie da, die schönste Zeit des Jahres: Weihnachten.
In dieser Anthologie berichten 45 Autoren in insgesamt 72 Geschichten, Gedichten, Koch- und Back-Rezepten von ihren ganz persönlichen Weihnachtserlebnissen und -erinnerungen, von Träumen, Hoffnungen, großen und kleinen Wundern, aber auch Peinlichkeiten, Pannen und Missgeschicken.
Ein Buch, das Lust auf Weihnachten macht und das unter keinem Weihnachtsbaum fehlen sollte.

Dieses Buch ist eingeteilt in Kapitel für die Kleinen und die Großen – für die, die noch glauben können oder möchten und die, die es nicht mehr tun.

Für Veranstaltungsdetails hier klicken.

Hier bei Facebook zusagen! :)

{lang: 'de'}

‘LeseBlüten Schaurige Geschichten 2012′ aus dem piepmatz Verlag – jetzt bestellen!

»Wenn ich es nicht mache, dann macht es eben der Horst. Aber wie hört sich das denn an? Die Tante Lisbeth ist horst. Oder: Weißt du schon, wer horst ist? Die Tante Lisbeth. Der König ist horst, es lebe der König.«
In der Hölle ist man per du, Dämonen haben Nachwuchssorgen, der Tod braucht eine Gesprächstherapie, Geister üben Rache, Bäume haben Blutdurst und das mit dem Froschkönig war ja eigentlich auch alles andere als harmonisch und märchenhaft.
In dieser Anthologie warten 36 Geschichten darauf, den Leser in Welten unheimlicher Begegnungen, schwarzen Humors und dunkler Dystopien zu entführen. Gänsehaut und Schauer garantiert.

Passend zur düsteren Jahreszeit erscheint heute die neue Anthologie “LeseBlüten Schaurige Geschichten 2012″ aus dem piepmatz Verlag. Jeder Bestellung wird ein kostenloses dazu passendes Lesezeichen beigelegt.

ISBN: 978-3-942786-17-1
Umfang: 256 Seiten, broschiert
Erscheinungstermin: 02. November 2012
Innerhalb Deutschlands versandkostenfrei!

Hier geht’s zum Buch!

{lang: 'de'}

piepmatz Verlag auf der Frankfurter Buchmesse Tag 4 und 5 – 13. und 14. Oktober 2012

Der vierte Buchmessentag begann mit einer Podiumsdiskussion über die Vorteile von eBooks vs. dem gedruckten Buch. Mit auf der Bühne saß die bezaubernde Hilke-Gesa Bußmann (@hilkebussmann), die über ihr Weltentaucher-Projekt referierte. Schaut gerne mal rein, es ist empfehlenswert! :)

Noch schnell ein Foto von Comiczeichner Uli Stein gemacht und dann ab zum zweiten Piepfamilientreffen, dann was zu essen suchen. Langos wollte ich, unbedingt! Aber Samstag auf der Frankfurter Buchmesse ist ja nicht zum aushalten – man merkt, dass kein Fachbesuchertag mehr war. Ich stand leider ewig an einem Stand an, um dann gesagt zu bekommen, dass ich mich woanders anstellen sollte. Auf der anderen Seite gibt’s am Samstag die buntesten Vögel, auch Cosplayer genannt, zu sehen – da fiel ich mit meinen pinken Haaren gar nicht mehr auf ;)

Zufällig lief mir dann aber  Bloggerin Lisa (@SLiteraturreise) über den Weg, mit der ich dann an einem anderen Stand Pizza schnabulierte und über kommende piepmatz-Projekte philosophierte.
Extra für Marco (@mahrko) besuchte ich noch Jürgen Domain bei einer Lesung, um für ihn ein Foto zu machen :)

Durch Lisa lernte ich auch endlich Bloggerin Sandra (@xaida_sahanya) kennen, die auch schon LeseBlüten rezensiert hatte.

Die liebe Rebekka Kirsch (@rebekkakirsch) von BuchKarriere (@BuchKarriere) verlieh am späten Samstagnachmittag den BuchKarriere-Award für den besten Verlag als Arbeitgeber. Abgestimmt werden konnte online für Arbeitsbedingungen, Bezahlung, Urlaub, etc.
Drittplatzierter wurde der GU Verlag, auf dem zweiten Platz war der Tulipan Verlag und gewonnen hatte der Thienemann Verlag – herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle von mir! :)

Noch schnell zu Tim Mälzer und ein bisschen beim Kochen zusehen, dann war der Samstag auch schon wieder vorbei.

Am Sonntag hatte der piepmatz Verlag einen eigenen Stand auf der Frankfurter Buchmesse – ist das nicht toll?! :)
Zusammen mit Diana Marossek (@piepvoegelchen) aus dem Schlehdorn Verlag (@schlehdorn_Vlg) betreute ich einen riesigen Stand. Besucht haben mich unter anderem Bettina Lippenberger (@wavedancer74), Uwe Hauck (@bicyclist) und Lisa (@SLiteraturreise).
Es war ein sehr schöner, aber anstrengender Buchmessentag. Die Leute kamen in Scharen, um die schönen LeseBlüten-Bücher anzusehen, durchzublättern und zu kaufen :)

Alles in allem wieder mal eine sehr erfolgreiche, vernetzende, anstrengende, schöne Buchmesse in Frankfurt! Bis nächstes Jahr, ich freu mich! :)

Eure Piepmama <3

{lang: 'de'}

Eric und die große Welt – Vorbestellung

Hier geht es zum Buch
und zum Bestellformular.

_____________________________________________________________________________________________________________________

{lang: 'de'}

piepmatz Verlag auf dem Bücherbüffet in Karlsruhe vom 18. bis 21. Oktober 2012!

Letztes Jahr war der piepmatz Verlag leider nur mit einem Ausstellungsstand auf dem Bücherbüffet in Karlsruhe vertreten. Dieses Jahr ist die Piepmama sogar persönlich vor Ort und bringt ihre Illustratorin von “Goliath – Der Rettgungshund” und “Sternenstaub – 4 Geschichten zum Advent” Katja Rinckleb mit :)

Ganze vier Tage – nämlich vom 18. bis 21. Oktober könnt ihr euch am Stand P4 die piepmatz-Bücher anschauen, mit mir und Katja zwitschern und euch die anderen Aussteller und Veranstaltungen ansehen. Hier findet ihr das Programmheft, es ist einiges geboten – und der Tageseintritt ist sogar frei!

Piepkind Silke Wiest wird am Samstag, den 20. Oktober 2012 um 13:50 Uhr aus der neuen Anthologie “LeseBlüten Schaurige Geschichten 2012″ lesen.

Ich freue mich auf euch! :)

Wo findet das Bücherbüffet statt?

Alte Fleischmarkthalle
Kreativpark Ost
Durlacher Allee 62
76131 Karlsruhe

Tageseintritt (Messe + Veranstaltungen): frei

Abendveranstaltungen: EUR 12,50
(Do, Fr: 19.30 Uhr, Sa: 20 Uhr) Der Abendeintritt beinhaltet das 3-Gänge-Fingerfood Menü und die musikalischen Beiträge. Für die Abendveranstaltungen ist der Einlass jeweils eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn.

Öffnungszeiten:
Do, 18.10.: 16 Uhr – 23 Uhr
Fr, 19.10. (Büchermachertag): 11 Uhr – 23 Uhr
Sa, 20.10.: 11 Uhr – 23 Uhr
So, 21.10. (Kinderbuchtag): 11 Uhr – 18 Uhr

{lang: 'de'}

piepmatz Verlag auf der Frankfurter Buchmesse Tag 3 – 12. Oktober 2012

Messefreitag. Immer voller Termine. Uff!
Ich kürze den Bericht mal lieber ab, sonst wird er zu lang :)

Der erste Termin verschlug mich direkt zum obligatorischen #twittagessen, bei dem sich Twitterer zum Essen treffen. Normalerweise gibt es nie etwas zu essen und man ist die ganze Zeit nur am Quatschen. Dieses Mal jedoch sponserten 3 Verlage Brezeln und Kuchen, damit das Treffen, welches auf jeder Buchmesse stattfindet, auch seinen Namen #twittagessen verdiente :)

Auch dieses Mal traf ich wieder viele großartige Buchmenschen, unter anderem Rebekka Kirsch (@rebekkakirsch), Autor Alfred Berger, Verleger Jens Bolm (@jmbverlag), Antiquar Philipp Weinbrenner (@DonBrandy), Verlegerin Doro Martin (@doromartin), Wibke Ladwig (@sinnundverstand), Autor Richard K. Breuer (@dschun), UTB-Mitarbeiterin Heike Schmidt (@heikeschmidt), Autorin E. M. Jungmann (@emju), wasmitbuechern-Gründer Leander Wattig (@leanderwattig), GRIN-Mitarbeiter Tim Maicher (@maicherinho) und Bücherkinder-Mama Stefanie Leo (@buecherkinder).

Als nächstes ging es wieder ans Flyer- und Lesezeichen verteilen in Halle 3.0, in der ich dann Autorin Sibylle Berg über den Weg lief (@sibylleberg), von der ich natürlich gleich ein Foto schoss ;)

Dann schnell zu Piepkind Michael Schwarz (@derautor), mit dem ich mich auch jedes Mal treffe, wenn Buchmesse irgendwo ist :) wir tranken einen Kaffee, bzw. ich einen Tee und plauschten über aktuelle Projekte des Verlags.

Direkt im Anschluss fand das erste Piepfamilientreffen statt, welches ich extra für mich und meine Piepkinder sowie Fans und Interessenten organisiert hatte. Ich habe mich sehr gefreut Stefan Vogeley, Kerstin Jordan (@Lucky47) und Nathalie C. Kutscher kennenzulernen, wie auch Jeanette Holdinghausen, Sonia Lauinger (@buecherbueffet), Verena Kalter, Silke Wiest und Jens Bolm (@jmbverlag) wieder zu sehen :) bei einem “Äppelwoi”, den Autor Michael Schwarz mitbrachte unterhielten wir uns über die LeseBlüten und auch privat durfte ich die Autoren kennenlernen, was ich immer sehr schön finde :)

Auf dem Weg zum allabendlichen Umtrunk noch schnell ein Foto von Autor Sebastian Fitzek (@sebastianfitzek) gemacht –  um dann mit Jens Bolm, Sonia Lauinger, Silke Wiest, Jannis Plastargias (@schmerzwach) und Jeanette Holdinghausen mit Cuba Libre und Caipi auf den erfolgreichen Messetag anzustoßen. Doch für mich war dieser noch lange nicht vorbei ;)

Der von Leander Wattig (@leanderwattig) und Carsten Raimann (@craimann) ins Leben gerufene Virenschleuderpreis 2012 wurde an diesem Abend noch vergeben. Nominiert wurden die besten Marketingkampagnen in der Buchbranche. Gewonnen haben binooki (Kategorie Maßnahme) und Hanser Literaturverlage (Kategorie Strategie). Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle von meiner Seite! :)

Direkt danach ging es auch gleich weiter – zusammen mit Hilke-Gesa Bussmann (@hilkebussmann), Sonia Lauinger, Jannis Plastargias, Sebastian Vogel, Michael Schröder, Christian Wußmann und Jens Bolm ging ich lecker essen bevor die Mitternachsfantasylesung von Hilke-Gesa Bussmann, E. M. Jungmann und Chris P. Rolls losging. Hilke las aus ihrem Fantasy-eBook “Die Legenden der Weltentaucher” – kauft euch das eBook! Es ist toll! <3

Nach der Lesung wollten wir eigentlich noch zur alljährlichen Party der jungen Verlage im Literaturhaus – was wir jedoch sein haben lassen. Stattdessen war ich noch mit Jens Bolm im Restaurant zur goldenen Möwe. Im Bett war ich dann gegen 5 Uhr – weswegen ich mich gleich mit Vorfeld für übermüdete Fotos von Samstag entschuldige :)

Okay, jetzt ist es doch wieder ein langer Bericht geworden – macht nichts, ihr lest ja schließlich gerne ;)

{lang: 'de'}